Geld ins Ausland schicken – einfach und schnell

Günstig Geld ins Ausland zu schicken ist heutzutage bequem und schnell

 

Internationaler Geldtransfer

Viele Menschen in Deutschland haben Verwandte oder Freunde im Ausland, denen man vielleicht regelmäßig finanzielle Unterstützung schicken oder ein Geschenk machen möchte; ein internationaler Geldtransfer soll auf jeden Fall sicher und günstig sein und das Geld soll so schnell wie möglich seinen Empfänger erreichen.

 

Wie schickt man Geld ins Ausland am besten?

Um Geld ins Ausland zu verschicken gibt es verschiedene Wege. Zum einen kann man seiner Bank einen Auftrag erteilen. Hier benötigt man zusätzlich zu den üblichen Bankdaten die internationale Bankleitzahl des Empfängers und die eigene IBAN Nummer; diese findet man auf dem Kontoauszug. Der Empfänger muss für einen Banktransfer über ein Bankkonto verfügen.

 

Beauftragt man für eine Auslandsüberweisung eine Geldtransfer-Firma muss der Empfänger kein Bankkonto haben , außerdem kann ein solches Unternehmen oft viel bessere Wechselkurse anbieten.

 

Es ist möglich, in einer Niederlassung einer solchen Firma einen Bargeldtransfer vorzunehmen, der in der Regel sehr kostengünstig ist und meist sehr schnell ausgeführt wird. Oft kann sich der Empfänger das Geld schon 10 Minuten später in einer Filiale seines Landes abholen. Außerdem kann man eine Auslandsüberweisung hier auch sehr bequem online abwickeln.

 

Welche Methode der Auslandsüberweisung eignet sich wohl am besten?

Besprechen Sie mit dem Empfänger welches für ihn bequemste Methode ist. Dabei gilt zu bedenken, wie weit er von einem Ort mit einer Filiale der Geldtransfer-Firma lebt, damit diese Methode Sinn ergibt

 

Es sollte abgeklärt werden ob er über ein Bankkonto verfügt.

 

Vielleicht hat der Empfänger ein Konto bei einer Firma wie PayPal

 

Allerdings spielt auch die Höhe der Summe eine Rolle; liegt der Betrag höher, als 3000 Euro lohnt es sich, einen Devisenhändler zu beauftragen, wenn man Geld ins Ausland schickt.

 

Wie sicher ist es, Geld über eine Geldtransfer-Firma ins Ausland zu schicken?

In der Regel werden Firmen für Internationalen Geldtransfer behördlich reguliert und auf Geldwäsche hin überwacht. Außerdem unterliegen sie einem strengen Code of Practise.

 

Außerdem müssen Absender und Empfänger sich beide ausweisen.

Trotzdem sollte man sich vor der Auslandsüberweisung von der Vertrauenswürdigkeit einer Firma überzeugen.

 

Was man beachten muss, bevor man Geld ins Ausland schickt

 

  • Auf jeden Fall sollte man die Wechselkurse vergleichen

 

  • Was sind die Gebühren für den internationalen Geldtransfer?

 

  • Welche Methode der Auslandsüberweisung ist praktisch und schnell für den Empfänger?

 

  • Wie hoch ist die Summe und ist es vielleicht günstiger, sich für die Auslandsüberweisung an einen Devisenhändler zu wenden?

 

Bestellung von Waren aus dem Ausland – Wie Zahlt man am besten?

 

Die Grundlage des heutigen Internets wurde bereits in 1969 gelegt, wobei das rasante Wachstum erst im Jahre 1993, mit der Veröffentlichung des ersten Grafikfähigen Webbrowsers, einsetzte. Mittlerweile verfügen mehr als 75% aller deutschen Haushalte über mindestens einen Computer mit Internet-Zugang. Diese Entwicklung hat viele Dinge des täglichen Lebens verändert, dazu gehört zum Beispiel auch das Bestellen von Waren im Internet. Es ist egal, ob es sich um Kleidung, Bücher, Möbel oder Elektrogeräte handelt, die Auswahl dieser Artikel im Internet ist groß und das Bestellen sehr einfach. Vor allem bei jüngeren Menschen ist das Einkaufen von Waren im Internet sehr weit verbreitet. Durch den Onlinehandel ist das Einkaufen auch außerhalb Deutschlands ein Kinderspiel geworden. Mit wenigen Mausklicks sind bestimmte Artikel im Internet bestellt. Nach der Bezahlung werden diese nach auch nach wenigen Tagen per Post geliefert.

Aber welche Zahlungsmethode ist hierfür die beste? Auch wenn viele davon ausgehen, muss sich der Zahlungsvorgang nicht unbedingt schwieriger gestalten als das Einkaufen selbst. Es gibt eine ganz einfache Methode Geld an einen Empfänger im Ausland zu transferieren. Mit einer Auslandsüberweisung können Sie schnell, ganz leicht Geld ins Ausland überweisen. Einige Faktoren sind dennoch zu beachten: Informieren Sie sich darüber, ob sich das Empfängerkonto innerhalb oder außerhalb der EU befindet. Wenn es sich innerhalb der EU befindet, können Zahlungen über eine EU-Standartüberweisung erledigt werden. Die Tarife hierfür sind festgelegt und die Gebühren sind denen einer Inlandsüberweisung gleich. Für Länder, die eine andere Währung als den Euro haben, fallen höhere Gebühren an, da diese neben der reinen Überweisung auch noch die Geldwechselkurse beinhalten. Einen internationalen Geldtransfer können Sie sowohl bei Ihrer Bank, als auch bei anderen Finanzunternehmen in Auftrag geben. Wenn es sich um höhere Beträge handelt, die Sie in ein Land außerhalb der EU überweisen möchten, empfiehlt es sich einen Devisenmakler zu beauftragen, da diese oftmals günstigere Geldwechselkurse anbieten können.

Auslandsüberweisung – Bei der Bank oder einem Devisenmakler?

Eine Auslandsüberweisung ist eine Überweisung von Geld an eine Person, deren Bankkonto sich nicht in Deutschland befindet, sondern bei einer Bank im Ausland angelegt wurde. Einen Zahlungsverkehr über Landesgrenzen hinweg zu betreiben, stellt keine Schwierigkeit mehr dar, weil Banken weltweit agieren können. Um eine Auslandsüberweisung durchzuführen braucht man allerdings einige Angaben über das Empfängerkonto, wie die internationale Bankleitzahl (BIC-Code) und die Kontonummer. Sollten diese Daten nicht bekannt sein, sind sie sehr leicht bei der entsprechenden Bank anzufragen. Zu unterscheiden sind jedoch Überweisungen innerhalb der EU und Überweisungen an Empfänger außerhalb der EU.

Für Auslandsüberweisungen innerhalb der EU, bestenfalls auch noch mit der gleichen Währung, dem Euro, fallen die Rahmenbedingungen einer EU-Standardüberweisung an. Die Gebühren sind durch feste Tarife festgelegt und einheitlich. Bei Empfängern, die ihre Konten bei Banken außerhalb der EU führen, ist der Vorgang noch nicht standardisiert. Man hat hier die Wahl bei der Bank ein Formular auszufüllen und diese somit mit der Übersendung eines bestimmten Geldbetrages zu beauftragen. Viele sind der Meinung, dass dies die einfachste und günstigste Lösung ist, denn die eigene Bank erhebt häufig keine Gebühren. Dadurch sollte man sich allerdings nicht täuschen lassen, denn die Banken sind bei den Devisenkursen an die Interbank-Rate gebunden. Devisenhändler sind davon unabhängig und können andere, günstigere Geldwechselkurse anbieten. Vor allem bei größeren Beträgen sind die Wechselkurse sehr wichtig und durch geringe Prozentsätze können sich eventuell anfallende Gebühren eines Devisenmaklers ganz schnell relativieren.

KFZ – Versicherung

 

Das Auto ist nicht nur ein Transportmittel, sondern wird auch von vielen als Statussymbol angesehen. Genau wie man auch sein Haustier, sein Haus und sich selbst versichern kann, kann man auch seinem Auto einen vollkommenen Schutz zusichern. Stellen sie sich vor, Sie parken nach dem Einkaufen aus, übersehen ein vorbeifahrendes Auto und stoßen genau in die Seitentür des Anderen. Jetzt übernimmt ihre Versicherung zwar den Schaden am Auto des Geschädigten, der Schaden an Ihrem Auto bleibt aber, bis Sie das Geld auftreiben können, um ihre Heckklappe austauschen zu lassen. Hätten sie jetzt eine Vollkaskoversicherung, wäre das kein Problem.

 

Eine KFZ-Haftpflichtversicherung gehört in Deutschland zu der Pflicht eines jeden Autohalters, doch deckt diese nicht den Schaden am eigenen Auto.
Hier gibt es auch schon verschiedene Anbieter und man kann viel Geld sparen, wenn man sich immer auf dem Laufenden hält und immer die günstigste Variante für sein Auto auswählt. Viele Autofahrer zahlen viel zu viel, weil sie nicht wissen, dass es auch für Sie viel günstigere Versicherungen gibt. Und wer spart nicht gerne Geld an unnötigen Stellen ein?

Aber immer mehr entscheiden sich auch für eine Private Vollkasko Versicherung, mit der man sein eigenes Auto gegen Steinschlag, Diebstahl oder auch Lackschäden versichert. Diese kostet zwar etwas mehr, kann aber bei einem großen Unfall an dem man selbst Schuld war (und somit nicht durch die Haftpflichtversicherung des Anderen keinen Schadenersatz bekommt) sehr hilfreich sein.
Auch hier gibt es natürlich mehrere Varianten, weshalb sich ein genauer Vergleich lohnt.

Auslandsüberweisungen für Unternehmen – Welche Methode ist die günstigste?

Viele Unternehmen müssen regelmäßig aus geschäftlichen Gründen größere Geldbeträge ins Ausland überweisen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Waren oder Dienstleistungen aus dem Ausland handelt oder, ob das Unternehmen Auslandsinvestitionen tätigen möchte, eine Auslandsüberweisung ist für alle Zwecke die geeignetste Zahlungsmethode. Es gibt mehrere Anlaufstellen, bei denen Sie eine solche Überweisung in Auftrag geben können, aber nicht alle sind gleich günstig. Diese Preislichen Unterschiede machen sich vor allem bei Auslandsüberweisungen in Länder außerhalb der EU bemerkbar. Hier kommen nämlich zu den reinen Gebühren der Überweisung noch Devisenwechselkurse hinzu, die mehr oder weniger vorteilhaft sein können.

Herkömmliche Banken und Sparkassen werben mit günstigen Gebühren, sind bei den Geldwechselkursen allerdings an die Interbanken Rate gebunden, wodurch die Kurse eher hoch sind. Die deutlich besseren Konditionen können Ihnen Devisenmakler anbieten. Die Wechselkurse sind sehr günstig und häufig werden Ihnen auch ab einem bestimmten Betrag keine Gebühre mehr berechnet. Zudem haben diese Firmen den Vorteil, dass sie nur auf Geldtransfers spezialisiert sind und somit einen sehr schnellen und zuverlässigen Service garantieren können. Informieren Sie sich, welche Firma die Währungen anbieten, die Sie benötigen. Wenn Sie einmal einen geeigneten Devisenmakler gefunden haben, ist es ein leichtes die Auslandsüberweisungen zu tätigen.

Auslandsüberweisung – der effizienteste Weg Geld ins Ausland zu verschicken

Sie wollen Waren oder eine Immobilie im Ausland erwerben und informieren sich gerade für die günstigste Möglichkeit? Die meisten denken zwar zunächst an die Hausbank, da dies unkompliziert erscheint, doch wissen nicht, dass dies womöglich nicht die billigste und effektivste Variante ist. Wir würden Ihnen einen Speziellen Devisenhändler für Auslandsüberweisung empfehlen.

Hier wird ihnen eine persönliche Beratung versichert, bei der die für Sie günstigsten Raten rausgesucht werden. Sie sind darüberhinaus noch viel günstiger und bieten niedrige Margen an. Die meisten Anbieter erwarten aber eine Mindestsumme von 700€ bis 5,000€. Der große Vorteil eines solchen Devisenhändlers ist der niedrige Wechselkurs, bei dem darauf geachtet wird, dass er möglichst nah am Interbankwert liegt.

Im Vergleich zu einer Bank, müssen Sie sich nicht an Öffnungszeiten und verabredete Termine halten, sondern können im Internet frei und jeder Zeit nach dem für Sie günstigsten Anbieter suchen und diesen Kontaktieren. Es gibt fast für jede Währung einen Devisenhändler, der sich auf sie spezialisiert hat. Wenn Sie nach einem Händler suchen achten sie auf die Margen und Gebühren, die für Sie anfallen würden. Wenn Sie sich entschieden haben, den Anbieter kontaktiert haben und in einem Gespräch sich geeinigt haben, wird das Geld schon innerhalb eines Tages transferiert.
Auch wenn Sie als Unternehmen Geld ins Ausland überweisen möchten eignet sich ein solcher Devisenhändler für sie. Vor allem, wenn es sich um Daueraufträge wie Gehälter handelt.

Profitieren Sie von günstigen Wechselkursen und sparen Sie Geld wenn Sie Auslandsüberweisungen vornehmen wollen.

Die sicherste und günstigste Methode Geld ins Ausland zu überweisen:

Egal ob beruflich, als Geschenk oder als monatliches Budget eines im Ausland studierenden Kindes, Auslandsüberweisungen werden in der Zeit der Globalisierung immer häufiger.

Wer heutzutage eine Auslandsüberweisung plant, muss sich zwischen dem traditionellen oder dem modernen Verfahren entscheiden.
Man kann natürlich zu seiner Hausbank gehen, den aktuellen Wechselkurs , der von Tag zu Tag variiert, berechnet bekommen und eine Tage auf die Bearbeitung der Überweisung warten.
Viel schneller, sicherer und billiger geht es aber über Geldtransfer-Firmen, die sich speziell auf Auslandsüberweisungen spezialisiert haben. Diese können oftmals bessere Wechselkurse bieten und darüberhinaus wird die Geldtransaktion innerhalb von Minuten ausgeführt.   Darüber hinaus ist dies eine sehr sichere Methode, denn solche Unternehmen werden behördlich überwacht und unterliegen einem strengen Code of Practise.

Vor allem für Unternehmen, oder Privatpersonen die größere Beträge überweisen wollen ist es wichtig die verschiedenen Angebote zu vergleichen.

Es gibt inzwischen eine ganze Menge an solchen Firmen, weshalb man sie auf verschiedene Bedingungen und Gebühren vergleichen sollte.

Geld ins Ausland überweisen? Informieren Sie sich und profitieren Sie von den günstigsten Konditionen

Wenn es darum geht eine Auslandsüberweisung vorzunehmen, ist für viele Menschen die örtliche Bank oder Sparkasse die erste Anlaufstelle, obwohl den meisten bekannt ist, dass Banken nicht die günstigsten Konditionen anbieten. Dies liegt oftmals darin begründet, dass es abschreckend ist, sich in ein Thema zu vertiefen, von dem man nur sehr wenig oder gar kein Vorwissen hat. Wer sich dennoch die Zeit nimmt sich mit dem Thema auseinanderzusetzten wird seine Auslandsüberweisung auf jeden Fall bei einem Devisenhändler zu günstigeren Konditionen erhalten.

Sollten Sie sich nun dazu entschlossen haben, sich über die unterschiedlichen Möglichkeiten einer Auslandsüberweisung zu informieren, halten Sie zunächst einige Daten über die Überweisung fest. Von welchem Land soll in welches andere Land Geld überwiesen werden? Welcher Geldbetrag soll überwiesen werden? Handelt es sich um verschiedene Währungen? Danach können Sie damit beginnen verschiedene Angebote miteinander zu vergleichen. Achten Sie auf gute Devisenkurse, die Dauer der Überweisung und zusätzliche Gebühren die möglicherweise anfallen. Für einen derartigen Vergleich eignen sich unabhängige Preisvergleichsportale wie Which Way To Pay.

Ob als Privatperson oder geschäftlich, Devisenmakler bieten oftmals günstigere Konditionen für internationale Geldtransfers an

Für Unternehmen ist es noch wichtiger einen internationalen Geldtransfer zu günstigen Konditionen zu erhalten als für Privatleute, denn die Geldbeträge, die übertragen werden, sind in der Regel deutlich höher. Hier können bereits die kleinsten Unterschiede in den Raten und den Wechselkursen große Geldverluste bedeuten. Daher ist bei der Auswahl eines Devisenspezialisten besonders sorgfältig und genau vorzugehen. Dies gilt nicht nur für Unternehmen. Für Privatpersonen ist es genauso empfehlenswert die Dienstleistungen eines Devisenmaklers in Anspruch zu nehmen.

Ein internationaler Geldtransfer kann entweder als Banktransfer oder als Bargeldtransfer vorgenommen werden. Häufig sind es unterschiedliche Unternehmen, die einen Banktransfer oder einen Bargeldtransfer anbieten. Welche Art Sie bevorzugen, ist Ihnen selbst überlassen. Vergewissern Sie sich aber im Vorfeld, ob Sie es mit seriösen Unternehmen zu tun haben. Es gibt einige Möglichkeiten die Vertrauenswürdigkeit eines Unternehmens festzustellen.  Wenn ein Unternehmen vor einem Bargeldtransfer beispielsweise nicht nach Ihren Personalausweis fragt, suchen Sie sich bitte für den internationalen Geldtransfer einen anderen Devisenmakler, bei dem der Geldtransfer sicherer ist.